Aktuell

 

+++ Achtung! Die Veranstaltung ist verschoben auf das Frühjahr 2022! +++ In der Sportschule Wedau steigt am Donnerstag, 16. September, das 7. „Frauenpolitisches Salongespräch“. Thema diesmal: „(Un)Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit – auch im Sport“. Es diskutieren Josefine Paul (Vorstand Deutscher Frauenrat, Fraktionsvorsitzende und Sportpolitische Sprecherin der Grünen in NRW), Karin Schwaer (Wirtschaftsjuristin und Gehaltscoach für Fach- und Führungskräfte), Mieke Kröger (Olympiasiegerin 2021 BahnradviererAthleten Deutschland e.V.), Simone Lammers (Vizepräsidentin Chancengleichheit im Berufsverband der Trainer*innen im deutschen Sport e.V.) und Marianne Finke-Holtz (Vizepräsidentin Vereins- und Verbandsentwicklung im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen e.V.). Ich darf als Moderatorin durch die Veranstaltung führen.

Das Programm „Willkommen im Fußball“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) neigt sich dem Ende entgegen. Das Mainzer Bündnis aus Ente Bagdad, der Stiftung Juvente Mainz und dem 1. FSV Mainz 05 blickt in einer Abschlussveranstaltung am Sonntag, 19. September, auf die erfolgreiche gemeinsame Projektphase zurück. Ich werde moderierend durch den Tag führen.

Am Dienstag, 28. September, sind mein Mann Alexander Pfeiffer und ich unter dem Motto „Geister, Gift und Gemeinsamkeiten: Krimis“ um 15 Uhr zu Gast bei der Gesellschaft für deutsche Sprache (Spiegelgasse 7). Beim Lesungsdialog mit musikalischer Umrahmung haben wir unsere Romane Geisterchoral und Vergiftete Hoffnung im Gepäck. Weitere Infos finden sich hier.

Im Herbst verschlägt es mich nach Freiburg, wo ich das große Vergnügen habe, einen Abend rund um Ronny Blaschkes Buch „Machtspieler“ (Verlag Die Werkstatt) zu moderieren. Details zu der Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am Mittwoch, 20. Oktober, finden sich hier.

„Das Blut tropft – der Wein fließt“, so lautet das Motto der 7. Rheingauer Krimiabende. Mit meiner Lesung am Mittwoch, 3. November, darf ich die Veranstaltungsreihe im Weingut Diefenhardt eröffnen. Nach langen Monaten fast ohne Kontakt zu Livepublikum freue ich mich besonders auf diesen Abend.

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages 2021 werde ich am Freitag, 19. November, gemeinsam mit meinem Mann, dem Wiesbadener Schriftsteller Alexander Pfeiffer, lesen. Details finden sich hier.

Wenn Sie Interesse an einer Lesung haben oder daran, mich für eine Ihrer Veranstaltungen als Moderatorin oder Speakerin zu engagieren, setzen Sie sich gerne unter Kontakt mit mir in Verbindung.

 

Historie

Das vierte F+ Collective Meeting fand am Donnerstag, 9. September 2021, online statt und widmete sich dem Thema: „Female Networking & Football Journalism“. Als eine der Teilnehmerinnen auf dem Panel habe ich über meine beruflichen Erfahrungen gesprochen und für Fragen zur Verfügung gestanden.

Am Dienstag, 7. September 2021, war ich in Berlin als Moderatorin der Veranstaltung #IhrKönntAufUnsZählen, und nun? der KoFaS in der Friedrich-Ebert-Stiftung: „Zeit für eine Zwischenbilanz. Welche Rolle haben Sportmedien bisher in der (De-)Konstruktion von Homofeindlichkeit im Fußball gespielt? Welchen Einfluss hat eine Kampagne wie #IhrKönntAufUnsZählen und vor allem: Wie geht es jetzt weiter?“ Nach Impulsen von Ronny Blaschke (Autor und Journalist) und Alfonso Pantisano (Lesben- und Schwulenverband Deutschland) diskutierten Tim Jürgens, (11FREUNDE), Nicole Selmer (ballesterer), Jörg Jakob (kicker) und Manuela Kay (Siegessäule/L-Mag). 

Am 15. November 2020 war ich erneut im Sport1 Doppelpass in München zu Gast. In der Runde mit Marcel Reif, Bibiana Steinhaus, Dirk Adam und anderen ging es auch um die Förderung von Frauen im Fußball sowie dem Schiedsrichter*innenwesen und das Durchbrechen gläserner Decken.

Im Rahmen des #FootballPeople Festivals fand am 22. Oktober 2020 das Panel „More action needed. Sexism in German football“ statt. Nicole Selmer (stellv. CR ballesterer), Claudia Krobitzsch (Diversity Managerin DFB), Kurt Wacher (Head of fairplay Department at VIDC) und ich gingen dem Thema, moderiert von Journalist Felix Tamsut, gemeinsam auf den Grund.

In den Sport1 Doppelpass war ich am Sonntag, 27. September 2020, eingeladen. Ein Schwerpunkt der Sendung war der 1. FSV Mainz 05 und die Frage, wie es dort weitergehen soll, nach der Trainingsverweigerund weiter geht. Die Sendung kann hier abgerufen werden. #dulachstaber

Die Premierenlesung meines neuen Mainz-05-Krimis „Vergiftete Hoffnung“ fand am 11. September 2020 unter freiem Himmel bei schönstem Sommerwetter statt. Präsentiert von KUEHN KUNZ ROSEN, dem Fanprojekt Mainz e.V. und dem Kick’n’Rush/Fanhaus Mainz, konnte ich das neue Buch mit vielen lieben Menschen begehen, gerade in Zeiten der Pandemie alles andere als selbstverständlich.

Mein für den 6. Juni 2020 geplanter Workshop bei der vom Netzwerk F_in veranstalteten Konferenz „Die Zukunft des Fußballs ist weiblich?“ musste corona-bedingt ausfallen, ebenso wie die Gesprächsrunde zu „Frauen im Fußball“ bei der Johannisnacht 2020. Beide werden hoffentlich 2021 nachgeholt. Am 23. Juni habe ich im Rahmen der Diversity Woche der Universität zu Köln online einen Vortrag über „Sexismus im Sport“ gehalten. Anschließend entwickelte sich eine rege Diskussion mit den Teilnehmer*innen, worüber ich mich speziell in diesem Format sehr gefreut habe. Zum Thema „Sexismus im Fußball“ habe ich am 15. August 2020 bei der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz gesprochen.

Das Jahr 2019 verlief fast ohne Lesungen. Der November brachte mich dann nach Mainz-Hechtsheim. Gleich viermal war ich zu Gast bei Pro Seniore, um über meine Arbeit als Journalistin zu sprechen, aus „Im Schatten der Arena“ zu lesen und den Bewohner*innen die Geschichte von Mainz 05 nahezubringen. Am 27. November habe ich im Wein&Gut Bernhard Stenner aus meinem Krimi gelesen.

Am 9. Dezember 2019 habe ich in der Opel Arena die Veranstaltung „Einsatz statt Abseits – gegen Ausgrenzung und Rassismus“ moderiert. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch das Büro für Migration und Integration der Stadt Mainz, das Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und den 1. FSV Mainz 05 e.V., es diskutierten Stefan Hofmann (1. FSV Mainz 05), Nina Reip (Netzwerk Sport und Politik), Stefan Schirmer (FC Ente Bagdad), Michael Grüber (Fanabteilung Mainz 05), Thomas Beckmann (Fanprojekt Mainz e.V.) und Dr. Gregor Rosenthal (BfDT).

Am 15. November 2018 habe ich in Kooperation mit Mainz 05 hilft e.V in der Opel Arena gelesen. Diese Lesung fand im Rahmen von „Mainz liest bunt“ statt. Am 16. November war ich im Rahmen des Vorlesetags am Schlossgymnasium Mainz. Vor den Schüler*innen zu lesen, war ein besonders Erlebnis.

Die Premierenlesung aus meinem Mainz 05-Krimi „Im Schatten der Arena“ war am 18. Mai 2018 im Hugendubel Mainz (Filiale Am Brand). Mein Dank gilt dem Team dort, das erneut für einen tollen Abend gesorgt hat. Am 22. Mai war ich mit dem Buch im Mainzer Neustadtladen zu Gast und am 7. Juni habe ich in der Loge von Lotto Rheinland-Pfalz in der Opel Arena gelesen, mit denen ich gemeinsam eine Benefiz-Aktion zugunsten der DKMS und in Erinnerung an Toni Marino organisiert habe.

Ein ganz besonderer Abend war mein Besuch im Fanhaus Mainz am 13. September. An diesem Ort zu lesen, der für alle Nullfünfer eine so große Bedeutung hat, war eine wirklich schöne Geschichte. Am 13. Oktober hatte ich das große Vergnügen, mit meiner Lektorin Anna Maria Reichardt auf der Frankfurter Buchmesse zu talken und ebenfalls ein bisschen zu lesen. Und am 3. November war ich im Rahmen von „Rheinhessen liest“ auf dem Winzerhof Schnabel in Gau-Bickelheim zu Gast. Das Publikum dort war wirklich überragend und der Abend hat großen Spaß gemacht.

Am 3. November 2017 war ich im Rahmen von Rheinhessen liest im Weingut Karl May in Osthofen zu Gast. Es war eine ganz besondere Veranstaltung mit wirklich großartigen Gastgebern.

In den Räumen der Kulturei konnte ich im Januar 2017 die erste Ausgabe von „Buch trifft Wein“ moderieren. Ein sehr angenehmer Abend, der sich bald wiederholen soll.

Am 16. November 2016 war ich im Rahmen von Rheinhessen liest mit „111 Gründe, an die große Liebe zu glauben“ im Weingut Dr. Hinkel in Framersheim zu Gast.

Am 20. Oktober 2015 war ich in der SWR Landesschau RP zu Gast, und habe mit Moderator und Zwillingspapa Holger Wienpahl über die Arbeit an meinem neuen Buch „Unzertrennlich“ geplaudert.

Am 1. Oktober fand die Premierenlesung für „Unzertrennlich – 20 Geschichten von Zwillingen“ im Hugendubel am Brand statt. Auch einige der im Buch porträtierten Zwillinge waren zu Gast. Ich danke dem Team der Filiale für die tolle Vorbereitung und freundliche Durchführung der Veranstaltung.

Die erste Lesung aus „111 Gründe, an die große Liebe zu glauben“ war am 6. Juni im Mainzer Hugendubel. In Kooperation mit der famosen Kneipe Zum Löwen habe ich am 4. Juli im Rathaus Gonsenheim gelesen. Am 8. Juli war ich mit den 111 Liebesgründen in der Stadtbibliothek Halle zu Besuch und am 12. September mit dem Buch bei Wein, Spundekäs und Brezeln im LUUPS-Shop.

Am Donnerstag, 29. Januar, war ich in der SWR-Nachmittagssendung Kaffee oder Tee zu Gast. Das Thema – meine Liebe zu Mainz 05 und die Situation des Vereins vor dem Rückrundenauftakt.

Im Oktober 2014 war ich mit einem kleinen Auszug aus „111 Gründe, an die große Liebe zu glauben“ am Mainzer Kulturtelefon zu hören. Inzwischen kann man den Beitrag im Netz nachhören. Das aktuelle Programm inklusive Details zu den Autoren findet sich ebenfalls online.

Am Montag den 16. und Donnerstag den 26. Juni 2014 war ich nach den Spielen der deutschen Nationalmannschaft als Expertin zum WM-Talk in der SWR Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz.

Die Buchvorstellung für „111 Gründe, Mainz 05 zu lieben“ war im Oktober 2013 bei Hugendubel in Mainz (Filiale Am Brand). Weitere Lesungen aus dem Buch gab es im Domsgickel Mainz sowie in der wunderbaren Kneipe Zum Löwen in Mainz-Gonsenheim.

 

Referenzen
Die beste Visitenkarte sind zufriedene Auftrag- und Arbeitgeber.